StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

E-F:

Emotion

Entspannung

Enzyklopädie

Enzyme

Ernährung

Erotik

Esoterik

Ess-Störung

Eurythmie

Eutonie

Fairer Handel

Familienaufstellung

Farben

Farb- und Stilberatung

Feng Shui

Feuerlaufen

Flavonoide

Freie Radikale

Freizeit

Frühjahrsputz

Fünf Tibeter

Ess-Störung:

Anorexie

Binge Eating

Bulimie

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

Binge Eating

ist die Bezeichnung für eine Ess-Störung. (auch gen.Binge-Eating Disorder – engl. eating disorder = Essstörung, binge = Gelage,Orgie,Besäufnis, im amerik. bedeutet to binge soviel wie "ein Fressgelage abhalten".). Bei dieser Form der Essstörung kommt es zu periodischen und unkontrollierten Heißhungeranfällen ( sog. Fressanfällen, Fressorgien), dies i.A. meist mehrmals pro Woche. Solche Fressanfälle mit den anschließend folgenden Schuldgefühlen sind auch für die » Bulimie charakteristisch. Im Gegensatz zu dieser „Ess-Brech-Sucht“, bei der versucht wird die aufgenommene Nahrungsmenge durch z.B. selbst ausgelöstes Erbrechen, Fasten oder durch Missbrauch von z.B.Diuretika od Abführmitteln nicht zur Gewichtszunahme führen zu lassen, werden bei der BES keine Maßnahmen zur Gewichtsreduktion unternommen. Entspr. ergibt sich als Folge dieser Essstörung Übergewicht. Seit den 90er Jahren gibt es den Diagnose-Begriff „Binge-Eating Disorder“; diese Krankheit wird » medizinisch ähnlich behandelt wie Bulimie.