StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

G-H:

Gammalinolensäure

Geburt

Gehirnjogging

Gelee Royal

Gesundheit

Ghee

Ginseng

Globuli

Glücksaroma

Guarana

Heilkräuter

Herz

Homöopathie

Honig

Hoodia

Hopi-Stick

Hormone

Horoskop

Hyaluron

Hypnose

Hormone:

DHEA

HGH

Melatonin

Serotonin

Testosteron

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

DHEA (Dehydroepiandrosteron)

"Der Jungbrunnen"

ist ein chemischer Verwandter von » Testosteron und Estrogen und ein sog. Precursor (Vorläuferhormon). Es ist die Vorstufe sowohl für männliche » Hormone (Androgene) als auch für weibliche Hormone (» Östrogene). DHEA ist in erster Linie also keine synthetische Substanz sondern ein natürliches Hormon, das im Körper selbst hergestellt wird (von den Nebennieren aus Cholesterin). Wie viel DHEA der Körper herstellt, hängt stark vom Alter ab. Nach der maximalen Konzentration bei 25-Jährigen nimmt die im Blut kreisende Menge an DHEA stetig ab. Bei 80-Jährigen beträgt sie z.B. nur noch 10 bis 20 Prozent der Spitzenwerte in jungen Jahren. Die möglichen Folgen können sein z.B. Libidoverlust, Gewichtszunahme, Infekte. Über eine Einnahme einer ausgleichenden Pille muss der Arzt entscheiden. DHEA wird auch als "Hormon der Jugend" bezeichnet und in den Medien entsprechend beworben.

Vor ein paar Jahren hatten Studien die Hoffnung geweckt, dass DHEA praktisch „ewig jung“ hält. Die sog. „» Anti-Aging-Wunderpille“ oder das "Wellnesshormon" bzw. „der ewige Jungbrunnen“ soll sogar Fett verbrennen. DHEA wird entweder künstlich oder aus » Nahrungsmitteln gewonnen. DHEA gilt vor allem in den USA als Anti-Aging-Wunderpille, ist dort seit 1994 als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft und ist dort somit rezeptfrei erhältlich. Die Hersteller von Nahrungsergänzungsmittel preisen DHEA unter anderem als lebensverlängernd an. Begründet wird dies damit, dass DHEA den Energieverbrauch der Zellen senke, und damit deren Lebensdauer erhöhe. Dieses und ebenso alle anderen „Vorzüge“ von DHEA konnten bislang jedoch nicht wissenschaftlich fundiert nachgewiesen werden.

In Deutschland wird DHEA als Arzneimittel angesehen. In Kombination mit anderen Präparaten wird DHEA in der Schulmedizin als Medikament in Kombination mit anderen Präparaten z.B. im » Klimakterium eingesetzt. Eine Einnahme von DHEA verbessert in dem Moment das Wohlbefinden, wo ein DHEA-Mangel vorhanden ist, in Absprache mit einem Arzt kann DHEA entspr. unter Umständen sinnvoll sein. Wer sich DHEA-Produkte „einfach so“ beschafft und ohne ärztliche Kontrolle einnimmt riskiert die Einnahme von verunreinigten Präparaten, die der » Gesundheit schaden. Vertrauen Sie nicht blind den Versprechen von Hormonpräparat-Anbietern z.B. im Internet. Oft werden Wirkungen versprochen, die nicht erwiesen sind. Und nicht nur das: Hormone können in falscher Dosierung großen Schaden anrichten! Nehmen Sie keine Präparate ein, ohne vorher mit einem Arzt gesprochen zu haben.