StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

M-N:

Märchen

Magnetfeldenergie

Makrobiotik

Mandala

Maslowsche Bedürfnispyramide

Massage

Meditation

Medizin

Melitta

Meridiane

Migräne

Molke

Morgenmuffel

Muttermilch

Mythologie

Nachtkerzenöl

Natur

Neue Homöopathie

Massage:

Ayurveda-Massagen

Babymassage

Bindegewebsmassage

Biodynamische Massage

Fußmassage

Hot-Massage

Klangmassage

Lomi

Lymphdrainage

Periostmassage

Rolfing

Tantra-Massage

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

Als Lomi-Massage bezeichnet man

Lomi-Massage

eine auf » Huna basierende » Massage, entspr. eine Massage mit spirituellem Hintergrund, die entspr. nicht nur der Entspannung sondern auch der körperlichen, seelischen und geistigen Reinigung dienen soll. Nach dem Verständnis von Huna bzgl. Gesundheit und Krankheit ähnelt diese Interpretation die der » TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin): In einem gesunden Körper fließt die Energie (mana), Krankheiten verursachen Blockaden, die sich wiederum körperlich als Verspannungen manifestieren. Die Massage soll diese Blockaden auf körperlicher und seelischer Ebene lösen und die Harmonie von Körper, Geist und Seele wiederherstellen (» Balance). Eine Lomi-Massage dauert i.d.R. ca. 2 Std. Behandelt wird mit sehr viel Massageöl, ursprünglich bediente man sich des Öls der Kukui-Nuss. Behandelt wird von einem Masseur nicht nur mit den Händen sondern mit dem gesamten Unterarm einschließlich der Ellenbogen, es gibt auch die vierhändige Lomi-Massage, die von zwei Personen gleichzeitig ausgeführt wird. Die Bewegungen bei einer Lomi-Massage sind grundsätzlich fließend und leicht schaukelnd, wobei die "echte" Behandlung von hawaiianischer » Musik und Gesängen begleitet wird, zu denen sich der Masseur im Rhythmus rund um den Massagetisch bewegt. Die Behandlung beginnt mit dem Rücken (der nach schamanischer Sichtweise der Ort der Vergangenheit und der Zukunft ist) und geht im Anschluss weiter am vorderen Teil des Körpers(der nach schamanischer Sichtweise als Ort der Gefühle und der Erinnerungen gilt). Vor und nach einer Lomi-Massage wird -dem spirituellen Hintergrund entsprechend- ein » Gebet gesprochen.

siehe auch » Zitat