StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

M-N:

Märchen

Magnetfeldenergie

Makrobiotik

Mandala

Maslowsche Bedürfnispyramide

Massage

Meditation

Medizin

Melitta

Meridiane

Migräne

Molke

Morgenmuffel

Muttermilch

Mythologie

Nachtkerzenöl

Natur

Neue Homöopathie

Massage:

Ayurveda-Massagen

Babymassage

Bindegewebsmassage

Biodynamische Massage

Fußmassage

Hot-Massage

Klangmassage

Lomi

Lymphdrainage

Periostmassage

Rolfing

Tantra-Massage

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

Rolfing ist eine Kombination

Rolfing

aus » Bindegewebsmassage und Haltungstraining. Die Technik wurde in den 50er Jahren von » Ida Rolf entwickelt. Rolfing wird auch bezeichnet als "Strukturelle Integration", ein ähnliches Verfahren ist z.B. auch das sog. "» Rebalancing". Rolfing wird in wöchentlichen Einzelsitzungen praktiziert, eine Behandlung dauert ca. 1-1,5 Std., eine Behandlungsserie umfasst i.d.R. 10 Std. Anwender des Rolfing geben als Anwendungsgebiete an z.B. : Verspannungen, Wirbelsäulenschäden, Skelettdeformationen (Spreizfüsse, Beckentorsionen), Unfall- und Operationsfolgen sowie auch psychische Leiden (z.B. Ängste, Depressionen, seelische Verspannungen). Für die Erfinderin des Rolfing, Ida Rolf, waren fehlerhafte Körperhaltungen die Ursachen vieler Erkrankungen. Sie ging davon aus, dass nur ein aufrechter Körper der Schwerkraft genug Widerstand entgegensetzen kann und Fehlhaltungen dazu führen, dass mehr Energie als notwendig aufgewendet werden muss, um der Schwerkraft entgegenzuwirken und diese Energie dem Körper dann entspr. fehlt, um sich gegen Krankheiten selbst zu helfen. Ida Rolf sah den Menschen mit seiner aufrechten Körperhaltung noch nicht optimal an die Schwerkraft angepasst. Dieses Defizit sollten ihre Massagen und Haltungsübungen ausgleichen. Sie teilte den Körper in bestimmte Abschnitte ein (Kopf, Schulter, Brust, Bauch, Hüfte, Oberschenkel, Unterschenkel, Füße). Ähnlich wie bei einem Spielzeugturm aus Bauklötzen sollten diese Abschnitte möglichst lotrecht aufeinander liegen. Wird analog der „Rolfing- Theorie“ nur ein "Bauklotz" aus der Senkrechten verschoben, gerät der ganze "Turm" (Körper) aus dem Gleichgewicht. Auf zweierlei Art wollte Ida Rolf Fehlhaltungen. Zu Beginn der Behandlung sollen Bindegewebe, Sehnen und Bänder durch eine » Massage gelockert werden, diese Behandlung soll eine aufrechtere Körperhaltung ermöglichen. Nach mehreren Behandlungsstunden im Liegen und Sitzen kommen dann Übungen im Stehen und Gehen zur Korrektur fehlerhafter Körperhaltungen als zusätzliche Behandlungselemente hinzu.