StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

M-N:

Märchen

Magnetfeldenergie

Makrobiotik

Mandala

Maslowsche Bedürfnispyramide

Massage

Meditation

Medizin

Melitta

Meridiane

Migräne

Molke

Morgenmuffel

Muttermilch

Mythologie

Nachtkerzenöl

Natur

Neue Homöopathie

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

Als sog. Morgenmuffel bezeichnet man

i.d.R. Menschen, die morgens nur langsam „auf Touren“ oder „in die Gänge“ kommen. Ungefähr jeder Siebte in Deutschland –heißt es - sei ein Morgenmuffel, also 15 Prozent der Bevölkerung. Grund genug, ein paar Tipps für Morgenmuffel festzuhalten:

.Nach dem Wachwerden noch ein wenig im Bett liegen bleiben, dehnen und strecken ( das machen am Rande bemerkt z.B. Katzen und Hunde automatisch nach dem Aufstehen !).

.Gähnen hilft auch beim Wachwerden. Durch das Gähnen wird Sauerstoff auf- und Kohlendioxid abgebaut.

.Eine spezielle gern praktizierte 5-Min.-» Gymnastik hilft sicherlich beim Wachwerden. Wer morgens schon » Sport treibt –wird i.d.R. sehr rasch munter.

.Die „traditionsgemäße kalte Dusche“ hilft sicherlich dem Immunsystem…aber für Morgenmuffel ist sie keine Alternative Vielmehr sind es warme angenehme » Waschungen/Duschen, die den Kreislauf bei einem gesunden Morgenmuffel in Schwung bringen können. Eine pflegende und wohl duftende bodylotion (» Kosmetik) vermittelt i.d.R. ein gutes, wenn nicht sogar ein Verwöhn-Gefühl und ist durch leichtes » Einmassieren ebenfalls gut für den Kreislauf. Ganz besonders die » Fußsohlen eignen sich hervorragend zum Energieaufbau - enden doch auf unseren Fußsohlen unzählige » Akupressurpunkte. Wer schon einmal eine Fußreflexzonenmassage genossen hat, weiß wie wohltuend diese für den ganzen Körper sein kann. Unterstützt mit ein paar Tropfen » Rosmarinöl fördert die sog. Fußpflege die Durchblutung im ganzen Körper- dadurch wird sehr rasch Energie aufgebaut.

.Aus der » Ayurveda kennt man das Rezept mit dem „heißen Wassergetränk“. Ein Viertelliter » Wasser ist rasch aufgekocht. Optimal ist die Beigabe von frischen Ingwerstückchen. In kleinen Schlucken, so heiß wie nur möglich getrunken, kann man mit diesem „Wassertrick“ sehr gut Energie für den Tag aufbauen.

.Aus dem Naturkost-/Reformladen gibt es div. Nahrungsergänzungen, die sich besonders dafür eignen, morgens "fit in den Tag" zu starten, beispielsweise Bienenblütenpollen, Brottrunk, Ginseng-Präparate und Co-Enzym 1.

.» Obst & » Gemüse – vor allem Apfel, Birne und Pfirsich sind nicht nur wunderbare und schmackhafte Lebensmittel – sie helfen auch dabei, wach zu werden! Der Verzehr einer frischen Paprikaschote sorgt aufgrund ihrer Inhaltstoffe für die Ausschüttung von » Glückshormonen.

Es kann scheinbar also eine Menge gegen die „Muffeligkeit am Morgen“ getan werden….;-)