StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

S:

Salze

Sanskrit

Schlaf

Schröpfen

Schwitzhütte

Seifennuss

Selfness

Sex

Shiatsu

Sinne

Slimmingeffekt

Slow Life

Soapnuts

Solarplexus

Solen

Sonnenhut

So-Shin

Spa

Sport

Stillen

Stress

Schwangerschaft

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

Waschnüsse nennt man sie oder „Soapnuts“

Waschnuss

oder Seifennüsse, und davon abgeleitet bezeichnet man auch den Baum, auf dem sie wachsen als „Seifenbaum“ – botan.. Sapindus mukorossi. In dem Land, in dem Seife auf Bäumen wächst, in Indien, reinigen die Menschen seit Urzeiten ihre Wäsche mit soupnuts. Weit verbreitet ist auch die Nutzung der Waschnüsse für die Herstellung von Haarshampoos. Verwendet wird grundsätzlich nur der Fruchtkörper (Pericarp) ohne den Kern, die Schale enthält Saponine. (Sapo (lat. = Seife). In westlichen Ländern wurden Waschnüsse bislang vor allem von Fabrikanten geschätzt, die daraus Waschmittel und Seifen herstellen. Mittlerweile hat sich die „Waschnuss“ aber auch in westlichen Ländern aufgrund des » veränderten Umweltbewusstseins der Menschen etabliert, gut sortierte Bioläden und Drogerien führen soapnuts im Angebot. Mit soupnuts /Waschnüssen wäscht man natürlich und ohne chemische Zusatzstoffe.

siehe auch » Bio, » Öko