StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

L:

L-Carnitin

Lachen

Lactoferrin

Lärmbelästigung

Lactose-Intoleranz

Lecithin

Lichttherapie

Liebe

Lifestyle

Liposome

Low-Carb

Lüscher Farbtest

Luxus und Wellness

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

ist u.a. eine Art kostenloses Anti-Ageing-Programm

Lachen

Lachen baut Ärger und Angst ab und hellt unsere Stimmung auf- es ist ein Wellness-Booster. Beim Lachen wird die Ausschüttung des Glückshormons » Serotonin angekurbelt. Lachen stärkt unsere Abwehrkräfte. Heiterkeit und Lachen halten das Gesicht jung, da die » Haut gestrafft und mit Sauerstoff versorgt wird – was für eine nette & kostenlose Art von » Kosmetik ! Wenn wir laut loslachen, schlägt das » Herz schneller und pumpt mehr sauerstoffreiches Blut in den Körper. Wenn der „Lachanfall“ dann vorüber ist, weiten sich die Arterien, wir entspannen uns und der Blutdruck sinkt. Regelmäßiges Lachen senkt den Blutdruck nachhaltig und beugt so Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Außerdem erhöht Lachen den Innendruck der Blutgefäße und dehnt damit die Innenwand der Gefäße (Endeothel). Entspr. hilft Lachen, Arteriosklerose vorzubeugen, bei der die Arterien durch Ablagerungen verhärten. Lachen ist » Medizin für die » Seele !

Lachen

300 Muskeln benötigen wir zum Lachen, davon alleine im Gesicht 17. Natürlich gibt es nicht immer was zu lachen, aber auch wenn es nix zu lachen gibt … ein kleines Lächeln geht doch fast immer ;-) Lächeln Sie mal „ganz bewusst“, auch oder vielleicht gerade dann, wenn Ihnen nicht danach zu Mute ist…. (am besten alleine, es sieht nämlich etwas komisch für andere aus…) ca. 40 Sekunden, ohne die Mimik des Lächelns zu verändern….Danach werden Sie sich zwar nicht unbedingt oder vielleicht doch vor Lachen krümmen können…..aber Sie können mit diesem kleinen Trick definitiv hervorragend die Produktion Ihrer » Glückshormone ankurbeln !

Lachen steckt an. Diese alte Weisheit hat nun wissenschaftlichen Segen bekommen. Britische Wissenschaftler wiesen nach, dass Jubeln oder Lachen eine viel stärkere Antwort im Gehirn auslöst als etwa Angst oder Ekel. Die Erklärung: Positive » Gefühle übertragen sich offenbar besser als negative. Gut für Menschen mit » Kindern: Diese lächeln –wie es heißt- rund 400-mal am Tag, Erwachsene dagegen nur 15-mal.

siehe auch » Zitate Lachen

» Lachclub Zusammen mit vier Gleichgesinnten gründete der indische Arzt Dr. Madan Kataria 1995 den ersten Lachclub in Bombay. Bei der Lachtherapie, die gänzlich ohne Witze auskommt, treffen sich kleine Gruppe...

» Lachclub