StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

B:

Bachblüten

Balance

Bandscheibe

Barfußpfad

Basis-Öle

BDIH

Bewegung

Bewegungstherapie

Bio-Energetik

BioFach

Biofeedback

Bioresonanz

Blütenessenzen

Bonbon

Burn Out

BZgA

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

Barfußpfad

Unter einem „Barfußpfad“ versteht man im allgem. einen abwechslungsreichen Rundweg, den man barfuß durchläuft. Es geht über Sand, Gras, Holzbohlen.Rindenmulch, Matsch, und Kieselsteine und vielerlei andere Bodenbeläge sowie je nach Barfußpfad auch durch eine Flussaue; » Lehm- und » Wassertretbecken sowie verschiedene Balancier- und Spielstationen sorgen für Abwechslung. Zahlreiche Naturpfade laden bundesweit zu dieser „Fußmassage an der frischen Luft“, zum Barfußlaufen, ein. Der Klassiker unter den Barfußpfaden befindet sich mit 3,5 km-Länge im Felkekurbad Bad Sobernheim. Geht man nach der » Lehre der TCM, ist diese besondere Art der » Fußmassage sicherlich für den ganzen Organismus eine Wohltat. Barfuß laufen –heißt es immer wieder – ist für die Füße gesund, dazu hat sich u.a. auch der Deutsche Orthopädische Verband sinngem. so geäußert, dass sich der Fuß beim Barfußlaufen auf natürlichem Untergrund ausgesprochen gut bewegt und die Sensomotorik geschult wird. Gefördert wird so das Zusammenspiel aktiver Fußbewegungen und deren Kontrolle über die Reize, die auf die Füße einwirken. Beides wird im Gehirn verarbeitet und koordiniert. Am besten tritt man einen Barfußpfad bei milden Temperaturen mit kurzer Hose & guter Laune an!