StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

Ernährung:

Allgemein

Bio

BMI

Diät

Food

Gesund wie eine Katze

Genussmittel

Heilpilze

Lebensmittel

Schadstoffe

Normalernährung

Sprüche

Studentenfutter

Regionale Küche

Wellness und Wein

Lust am Kochen

Lust am Einkaufen

Diät:

Atkins-Diät

Banting-Harvey-Diät

Brigitte-Diät

Diätassistent

Diätfehler

Eier-Kur

Heilfasten

Hollywood-Diät

Krankendiät

Weight Watchers

Rezepte

Schlankheitsdiät nach Dr. Bruker

Schlankheitsmittel

Schrothkur

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

griech.: die diatia (Lebensweise)

Unter Diät versteht man eine Kostform, die von der „normalen“ im Sinne einer üblichen » Ernährung abweicht. Diese spezielle Kostform bezieht sich im Wesentlichen auf die Zusammensetzung, Menge, und/oder Zubereitung der Nahrung hinsichtlich der Behandlung oder Vermeidung von Krankheiten. In jüngster Zeit wird Diät begrifflich insbesondere der Gewichtsreduzierung zugeordnet.

Außerdem können für bestimmte Kostformen weltanschauliche Aspekte maßgeblich sein, bspw. Vegetarismus, Vegan, » Makrobiotik.

Geschichtlich hat sich die Diät herausgebildet als reduzierte Kostform in den Haushaltungen bei Erkrankungen einzelner Familienmitglieder. So wurde früher nur bei schweren Erkrankungen die Diät vom Arzt genau vorgeschrieben, so z.B. bei Erkrankungen der Leber. In diesen Fällen hatte man sich selbstverständlich genau nach den Anordnungen des Arztes zu richten.
Daneben war durch Überlieferungen jeder Hausfrau bekannt, wie eine Diät im Sinne einer » Krankenkost auszusehen hatte.

Diät als eine besondere Kostform ist – wie ausgeführt – Bestandteil jeden Haushaltes im Rahmen der Nahrungszubereitung gewesen, ursprünglich und zuförderst bei Kranken, Rekonvaleszenten, » Kindern sowie alten Menschen.

Diät – im heute verstandenen Sinne – wird in der heutigen Zeit fast ausschließlich verbunden mit dem Gedanken einer Reduktionsdiät zur Gewichtsreduzierung, d.h. bei Übergewicht. Aber auch um das vorhandene Gewicht zu halten, werden häufig einige „Diät-Tage“ eingelegt.

Dem Bedarf und der starken Nachfrage nach Diäten und Diät-Artikeln steht eine immens große Industrie mit den entsprechenden Angeboten gegenüber. So werden Produkte angeboten, die fettreduziert sind, die keine » Zucker, in aller Regel aber » Zuckeraustauschstoffe enthalten, die niedrigkalorisch sind, reich an Ballaststoffen usw. Viele dieser Produkte werben mit der Kennzeichnung „light“ für den Verbraucher als so genannte Schlankheitsprodukte angeboten. Ob sich dies alles im Sinne einer Schlankheits-Diät zur tatsächlichen Gewichtsreduzierung als hilfreich erweist ist jeweils vom Einzelfall abhängig. Auf jeden Fall scheint es einherzugehen mit einem gesteigerten Gesundheitsbedürfnis, verbunden mit einem Bedürfnis nach Information über » Gesundheit und » Wellness, in diesem Falle hinsichtlich der Ernährung.

Insoweit ist der tatsächliche Begriff der Diät (s.o. diatia, griech.) im Sinne einer Lebensweise, hier also einer gesunden, fit und powervoll erhaltenden Ernährung zu recht anzuwenden.

(siehe » Lebensmittel , z.B.- > » Saisongemüse, » Spargel, » Saisonobst).

Unter den vielen Diät-Formen und –Angeboten, die es gibt sind hier beispielhaft genannt: