StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

Ernährung:

Allgemein

Bio

BMI

Diät

Food

Gesund wie eine Katze

Genussmittel

Heilpilze

Lebensmittel

Schadstoffe

Normalernährung

Sprüche

Studentenfutter

Regionale Küche

Wellness und Wein

Lust am Kochen

Lust am Einkaufen

Diät:

Atkins-Diät

Banting-Harvey-Diät

Brigitte-Diät

Diätassistent

Diätfehler

Eier-Kur

Heilfasten

Hollywood-Diät

Krankendiät

Weight Watchers

Rezepte

Schlankheitsdiät nach Dr. Bruker

Schlankheitsmittel

Schrothkur

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

Barley-Water

Enthält Kieselsäure, Magnesium, Eisen und B-Vitamine. Siehe auch Gerstengras, » Gerstengrassaft.
Rezept:
60 g gewaschene Gerste (Reformhaus) mit 1,5 L Wasser aufkochen, zugedeckt 30 Minuten garen, durch ein Sieb gießen.

Das Gerstenwasser sollte man abgekühlt trinken, entweder pur oder mit einem Spritzer Zitronensaft oder etwas frischem Obstsaft. Das Barley-Water ist ausgesprochen gut geeignet für die Zeit der Rekonvaleszenz (s.o. Krankendiät), aber auch sonst zum Entwässern. Daneben und insbesondere auch für alle, die im Sinne einer Vorsorge hinsichtlich der Ernährung etwas für ihre Energie und Erhaltung der Gesundheit tun wollen. Von dem Barley-Water sollte man pro Tag einen halben Liter trinken; das so angesetzte Rezept hält also für drei Tage.