StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

Ernährung:

Allgemein

Bio

BMI

Diät

Food

Gesund wie eine Katze

Genussmittel

Heilpilze

Lebensmittel

Schadstoffe

Normalernährung

Sprüche

Studentenfutter

Regionale Küche

Wellness und Wein

Lust am Kochen

Lust am Einkaufen

Lebensmittel:

Blattgemüse

Brot

Getreide

Honig

Hühnersuppe

Hülsenfrüchte

Kartoffeln

Knoblauch und Co

Kohlgemüse

Meeresgemüse

Milch

Nüsse und Samen

Nudeln

Pilze

Salz

Scharf

Schotengemüse

Spargel

Speiseöle

Sushi

Zimt

Zucker

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

Die Hülsenfrucht

Erbsen

Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte sind Samen von schotentragenden Pflanzen und seit Jahrtausenden weltweit ein Grundnahrungsmittel.

Hülsenfrüchte sind reich an Protein, Eisen, Calcium und B-Vitaminen und enthalten viele Ballaststoffe.

Hülsenfrüchte sind preiswerte Lebensmittel und schmecken bei entspr. Zubereitung wunderbar !





A-Z Hinweise

Augenbohnen


Azukibohnen


Borlottibohnen Die Zubereitung von Hülsenfrüchten

Braune Linsen ist recht einfach:

Cannellinibohnen waschen, einweichen* und

Dicke Bohnen od. Saubohnen in reichlich Wasser garkochen.

Flageoletbohnen (*es gibt Sorten,

Gelbe Erbsen die muss man

Grüne Erbsen noch nicht einmal einweichen,

Kichererbsen z.B. Augen- oder Mungobohnen,
Kidneybohnen Linsen).

Limabohnen od. Mondbohnen od. Riesenbohnen


Linsen * es gibt verschied. Linsensorten -siehe z.B. Braune/Rote Linsen


Mangobohnen Neben Naturkost- bzw. Bioläden

Mungobohnen (umgangsspr. auch "Grüne Sojabohne" bietet in Deutschland

Pigeionerbsen auch der gut sortierte Supermarkt

Pintobohnen od. Wachtelbohnen die gängigsten Hülsenfrüchte

Puylinsen aus ökologischem Anbau an

Rote Linsen (z.B. Erbsen, Bohnen, Linsen).

Saatblatterbsen


Schwarze Bohnen


Sojabohnen


Weiße Bohnen