StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

Ernährung:

Allgemein

Bio

BMI

Diät

Food

Gesund wie eine Katze

Genussmittel

Heilpilze

Lebensmittel

Schadstoffe

Normalernährung

Sprüche

Studentenfutter

Regionale Küche

Wellness und Wein

Lust am Kochen

Lust am Einkaufen

Lebensmittel:

Blattgemüse

Brot

Getreide

Honig

Hühnersuppe

Hülsenfrüchte

Kartoffeln

Knoblauch und Co

Kohlgemüse

Meeresgemüse

Milch

Nüsse und Samen

Nudeln

Pilze

Salz

Scharf

Schotengemüse

Spargel

Speiseöle

Sushi

Zimt

Zucker

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

Pflanzenöle

Speiseöl

Pflanzliche Öle Speiseöle A - Z



Pflanzenöle werden durch das Auspressen von Pflanzen bzw. ihren Samen gewonnen. Die Auswahl beim Speiseöl ist inzwischen sehr groß! Für den Geschmack sind zunächst die für die Herstellung verwendeten Pflanzen ausschlaggebend. Aber
auch die Art der Gewinnung und Bearbeitung spielt eine Rolle.
Vor allem wird unterschieden zwischen raffinierten und kaltgepreßten bzw. kaltgeschlagenen Ölen.



Bezeichnung Geschmack Verwendung in der Küche



Arganöl

wird gewonnen aus den Früchten des Arganbaumes. Arganöl nennt man auch das "flüssige Gold Marokkos" . Durch die besondere Zusammensetzung des Arganöls und seine einmalig hohe Konzentration verschiedener ungesättigter Fettsäuren >80%, ist es nicht nur als Gourmet-Speiseöl einmalig, sondern auch ein bedeutendes Nahrungsergänzungsmittel. Der Arganbaum ist einer der ältesten Bäume der Welt und vom Aussterben bedroht. Es gibt ihn bislang nur noch in einem Biosphären-Reservat im südwestl. Marokko, welches inzwischen unter dem Schutz der UNESCO steht. Auch die Bundesrepublik Deutschland fördert neben div. Stiftungen Projekte zur Aufforstung dieses kostbaren Baumes. einmaliger Geschmack Dieses kostbare Öl kann bezeichnet werden als Gourmetspeiseöl, es steht in der Gourmetküche auf der Stufe wie Kaviar und Trüffel!



Distelöl

wird gewonnen aus den Samen der Färberdistel. wegen seines sehr strengen Geschmacks wird es oft raffiniert …für Salate und gedünstete Gerichte



Erdnussöl

wird aus den fettreichen, geschälten Kernen der Erdnusspflanze gewonnen. Es wird im Handel auch mit anderen Ölen vermischt angeboten. sehr mild ... für Salatmarinaden, eignet sich auch zum Dünsten und Braten



Hanföl

wird aus den Samen des Hanfs gewonnen. nussig bis kräuterartig ... für Salatmarinaden und zum Würzen von Gerichten



Haselnussöl

wird aus den Früchten des Haselnussstrauches gewonnen. nussig ... für Salatmarinaden



Kräuteröl

Es werden verschiedene Ölsorten mit Kräutern im Handel angeboten (z.B. Estragon, Dill oder Kräuter der Provence); entweder werden frische Kräuter oder Kräuterextrakte bei der Herstellung verwendet. würzig …für Salate und zum Marinieren von Fleisch



Kürbiskernöl

wird aus den Kernen einer besonderen Kürbissorte gewonnen. nussig … für Blatt- und Gemüsesalate sowie gedünstete Gerichte



Leinöl

wird aus Leinsamen gewonnen (Dieses Öl ist ganz besonders empfindlich gegen Licht und Wärme. Daher ist es ratsam nur kleine Mengen zu kaufen) kräftig ... eignet sich besonders gut zu Pellkartoffeln und rohem Gemüse.
Maiskeimöl

wird aus den Keimen des Maiskorns gewonnen. geschmacksneutral ... für Salatmarinaden, eignet sich auch zum Dünsten, Braten,Backen



Mohnöl

wird aus den Samen des Mohns gewonnen. nussig …für Salate & zum Würzen von Kaltgerichten



Olivenöl

wird aus den reifen Früchten des Olivenbaums gewonnen, meist durch drei aufeinanderfolgende Pressungen. Am besten, aber auch am teuersten, ist das kaltgepresste oder -geschlagene naturreine Olivenöl aus der ersten Pressung. Es ist unter der Bezeichnung „extra" oder „extra virgine" (Jungfernöl) im Handel. Kaltgepresste Sorten sind je nach Herkunft in der Farbe kräftig grün und trüb bis hellgelb und klar. Olivengeschmack-> von mild fruchtig bis kräftig … für Salatmarinaden und für südländische Gerichte
Aktuelle Bezeichnungen für alle Olivenöle aus EG Ländern:
"natives Olivenöl extra" - höchste Qualität: entspricht den ursprüngl. Bezeichnungen wie "kaltgepresst" oder "extra vergine"
"natives Olivenöl" - mittlere Qualität: ist weniger aromatisch
"Olivenöl" - einfache Qualität: ist sowohl chemisch als auch physikalisch gereinigt und verschnitten mit nativem Öl



Rapsöl

wird aus den Samen bestimmter Rapssorten gewonnen.
…für Salate & zum Würzen von Kaltgerichten



Rapskernöl

Im Unterschied zur herkömmlichen Gewinnung von Rapsöl werden vor der Pressung die schwarzen Schalen der Rapssaat entfernt und ausschließlich die gelben Kerne der Saat verarbeitet. Die Schälung verhindert, dass Bitteraromen aus der Schale der Saat in das Öl gelangen. Rapskernöl wird gerne als das „Olivenöl des Nordens“ bezeichnet. mild bis kräftig …für Salate & zum Würzen von Kaltgerichten



Reisöl

wird aus der Kleie des Reis gewonnen. mild Man kann es wie Olivenöl für gekochte und rohe Nahrungsmittel verwenden oder einfach zum Würzen und Verfeinern von Salaten und Soßen nehmen. Ideal auch für Risotto oder für Wok-Gerichte



Senföl

wird gewonnen aus den Samen des schwarzen Senfs. *) Senföl darf in der EU und in den USA nur dann als Lebensmittel auf den Markt gebracht werden, wenn der Erucasäureanteil unter 5% liegt. Dann allerdings ist Senföl ein sehr schmackhaftes und äußerst vielseitig anzuwendendes gesundes Lebensmittel. würzig …für die indische Küche sowie Berücksichtigung *)



Sesamöl

wird gewonnen aus den reifen, getrockneten Früchten der Sesampflanze nussig …für Salatmarinaden, zum Marinieren von Geflügel, zum Einlegen von Gemüse und für ostasiatische Gerichte



Sojaöl

wird gewonnen aus Sojabohnen geschmacksneutral … für Salatmarinaden, eignet sich auch zum Dünsten



Sonnenblumenöl

wird gewonnen aus den Kernen der Sonnenblumen (Kaltgepresst ist es besonders köstlich) milder Nussgeschmack … für Salatmarinaden, eignet sich auch hervorragend zum Dünsten von Gemüsen, Braten und Backen



Traubenkernöl

wird aus den Kernen reifer Weintrauben gepresst mild mit sehr feinem Aroma … passt zu vielen Gerichten, es eignet sich u.a. gut für Salatmayonnaisen



Walnussöl

wird aus den Samen der Walnüsse gewonnen. Es ist sehr teuer und kostbar, denn es wird nur in geringen Mengen hergestellt und besteht zu über 70 Prozent aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Im Handel wird es, oft auch mit anderen Ölen vermischt, angeboten. nussig, würzig …für Cocktailsoßen und Salate, zum Aromatisieren von Gebäck und Süßspeisen



Öl wird schnell ranzig - von daher folgende Tipps:



Angebrochene Flaschen und Dosen mit kaltgepreßtem Öl halten sich ca. 4 - 6 Wochen
Angebrochene Flaschen und Dosen mit raffiniertem Öl halten sich ca. 3 - 6 Monate
Unangebrochene Flaschen und Dosen halten sich etwa 1-2 Jahre
Flaschen und Dosen sollen dunkel, verschlossen und kühl aufbewahrt werden
Durch Wärme- und Lichteinfluss kann das Öl oxidieren !