StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

Ernährung:

Allgemein

Bio

BMI

Diät

Food

Gesund wie eine Katze

Genussmittel

Heilpilze

Lebensmittel

Schadstoffe

Normalernährung

Sprüche

Studentenfutter

Regionale Küche

Wellness und Wein

Lust am Kochen

Lust am Einkaufen

Lebensmittel:

Blattgemüse

Brot

Getreide

Honig

Hühnersuppe

Hülsenfrüchte

Kartoffeln

Knoblauch und Co

Kohlgemüse

Meeresgemüse

Milch

Nüsse und Samen

Nudeln

Pilze

Salz

Scharf

Schotengemüse

Spargel

Speiseöle

Sushi

Zimt

Zucker

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

Ursprünglich kommt das Kraut ( lat.: Melissa officinalis) mit den weissen Blüten aus Südeuropa, aber längst ist es auch bei uns heimisch. Im Mittelalter war es sogar Pflicht, Melisse in Klostergärten anzubauen. Vielleicht litten die Mönche unter Nervosität, denn Melisse wird überwiegend zur Beruhigung des Nervensystems und bei » Schlafstörungen angewendet, als » Tee oder entspannender Badezusatz. Und auch bei der Hautpflege ist Melisse ein wertvoller Zusatzstoff: Sie wirkt antibakteriell und steckt deshalb in vielen » Cremes und Reinigungsprodukten für ölige und unreine Haut. Übrigens: Melisse riecht auch noch lecker – nach Zitrone.