StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

Personen:

Personen A-B

C-E

F-G

H-J

K-L

M-O

P-R

S-T

U-Z

P-R:

Paracelsus

Paré

Pasteur

Pilates

Prießnitz

Raphael

Rilke

Ringelnatz

Rolf

Rowling

Ruge

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

Vincenz Prießnitz,

Vincenz Prießnitz

Vincenz Prießnitz, österr.“Wasserdoktor“ (4.10.1799-28.11.1851) gilt neben » Siegmund Hahn und » Johannes Siegmund Hahn als sog. Erneuerer der » Kaltwasserkur . Der „Wasserdoktor“ Prießnitz machte mit seinen Wasserkuren und Luftbädern die » Hydrotherapie populär, errichtete zunächst ein Badehaus und später aufgrund seines Erfolgs eine Kaltwasser-Heilanstalt (in Bad Gräfenberg). In dieser konnten etwa 100 Kranke untergebracht werden, bis zu seinem Tod 1851 soll te Prießnitz hier etwa 36.000 Patienten behandelt haben!. Die Kaltwasser-Heilanstalt existiert bis heute. Das Prießnitz-Heilbad befindet sich in Nordmähren, etwa 2km von der Stadt Jesenik entfernt. Die Kureinrichtung (620 m ü.M.) wurde oberhalb der Stadt inmitten der Natur mit außergewöhnlich günstigen klimatischen Bedingungen, errichtet. In der Umgebung entspringen etwa 75 kalte Quellen.


Innere Krankheiten führte Prießnitz auf "schlechte Säfte" zurück, die aus dem Körper herausgeleitet werden müssten. Er wandte kaltes Wasser in verschied. Anwendungsformen * bei den verschiedensten Krankheiten an, verordnete aber auch Bewegung und » Diät (» Wasser, » Milch und kalte ungewürzte Speisen) und ergänzte mit Trinkkuren, Klistier sowie » Schwitzkuren(Sauna).

* Anwendungsformen :» Waschungen. Wickel, Duschen, Auflagen und Kompressen, Packungen, Güsse, Bäder (Teil- u.Vollbäder mit und ohne Zusätze, » Sauna, » Dampfbäder