StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

Wellness-Zitate:

Leben

Essen

Trinken

Tanzen

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap


Zitate Joh.Wolfgang v. Goethe
*

Achte auf Deine Gedanken,
denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte,
denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen,
denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten,
denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter,
denn er wird Dein Schicksal.

*

Halte immer an der Gegenwart fest.
Jeder Zustand, ja jeder Augenblick
ist von unendlichem Wert,
denn er ist der Repräsentant einer ganzen Ewigkeit.

*

Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen:
Wurzeln und Flügel.

*

Wir erschrecken über unsere eigenen Sünden,
wenn wir sie an anderen erblicken.

*
Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben.

*

Mit dem Wissen wächst der Zweifel.

*

Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug, zu wollen, man muß auch tun.

*

Es hört doch jeder nur, was er versteht.

*

Für ein zufriedenes Leben braucht man neun Dinge:
genügend GESUNDHEIT,
daß die Arbeit Freude macht,
genügend WOHLSTAND,
um seine Bedürfnisse zu befriedigen,
genügend KRAFT,
um mit seinen Schwierigkeiten zu kämpfen und sie zu besiegen,
genügend GNADE,
um seine Sünden zu bekennen und zu überwinden,
genügend GEDULD,
um sich zu bemühen,
bis etwas Gutes zustandegekommen ist,
genügend NÄCHSTENLIEBE,
um in seinen Nachbarn etwas Gutes zu entdecken,
genügend LIEBE,
um sich zu entschließen, anderen zu helfen,
genügend GLAUBE,
um die wahren Werke Gottes zu tun,
genügend HOFFNUNG,
daß all die angstvollen Zukunftsgedanken schwinden.

*

Wenn du eine weise Antwort verlangst, mußt du vernünftig fragen.

*

Auch aus Steinen,
die einem in den Weg gelegt werden,
kann man Schönes bauen.

*

Wenn man alle Gesetze studieren wollte,
so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten.

*

Unsere Wünsche sind die Vorboten der Fähigkeiten, die in uns liegen.

*

Man reist nicht um anzukommen, sondern um zu reisen.

*

Das Gleiche läßt uns in Ruhe,
aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht.

*

Der Charakter ruht auf der Persönlichkeit, nicht auf den Talenten.

*

Man kann nicht immer ein Held sein, aber man kann immer ein Mann sein.

*

Zur Resignation gehört Charakter.

*

Unsere Eigenschaften müssen wir kultivieren, nicht unsere Eigenheiten.

*

Alles geben Götter die Unendlichen ihren Lieblingen ganz,
all die Freuden die unendlichen
und all die Schmerzen , die unendlichen ganz.

*







» Farben
» Massage