StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

Wellness-Zitate:

Leben

Essen

Trinken

Tanzen

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

ab

Was ist Natur? Die Summe aller Wesen.
Claude-Adrien Helvetius

ab

Wer ergründet die Natur ist dem Schöpfer auf der Spur.
Bauernweisheit

ab

Wir können bei der Betrachtung des Weltgebäudes,
in seiner weitesten Ausdehnung,
uns der Vorstellung nicht erwehren,
daß dem Ganzen eine Idee zum Grunde liege,
wonach Gott in der Natur, die Natur in Gott,
von Ewigkeit zu Ewigkeit,
schaffen und wirken möge.
Johann Wolfgang v. Goethe

ab

Es sind nur die allzu naiven Menschen, welche glauben können,
daß die Natur des Menschen in eine rein logische verwandelt werden könnte.
Auch der vernünftigste Mensch bedarf von Zeit zu Zeit wieder der Natur,
das heißt seiner unlogischen Grundstellung zu allen Dingen.
Friedrich Wilhelm Nietzsche

ab

Die Natur betrügt uns nie. Wir sind es immer, die wir uns selbst betrügen
Jean-Jacques Rousseau

ab

In der Natur der Dinge gibt es nichts Zufälliges
sondern alles ist aus der Notwendigkeit der göttlichen Natur heraus bestimmt,
auf eine gewisse Weise zu existieren und zu wirken.
Baruch de Spinoza

ab

Es soll und muß nun der Arzt aus der Natur hervorgehen und in ihr und von ihgr lernen,
und außer ihr gibt es nichts und alles ist aus und in der Natur.
Paracelsus

ab

Alles, was die Natur selbst anordnet,
ist zu irgendeiner Absicht gut.
Die ganze Natur überhaupt ist eigentlich nichts anderes,
als ein Zusammenhang von Erscheinungen nach Regeln,
und es gibt überall keine Regellosigkeit.
Immanuel Kant

ab

Wo die Natur aufhört ihre Abbilder zu schaffen,
dort beginnt der Mensch aus natürlichen Dingen
mit Hilfe der Natur unendliche Bilder zu schaffen.
Leonardo da Vinci

ab

Nicht der Arzt heilt, sondern die Natur.
Der Arzt kann nur ihr getreuer Helfer und Diener sein.
Er wird von ihr, niemals aber die Natur vom ihm lernen.
Hippokrates von Kos - "Vater der Heilkunde"

ab

Die Natur verbirgt Gott!
Aber nicht jedem!
Johann Wolfgang v. Goethe

ab

Dieweil nun die Krankheit aus der Natur, nit vom Arzt und die Arznei aus der Natur,
auch nit vom Arzt kommt,so muß der Arzt der sein, der aus denen beiden lernen muß.
Paracelsus

ab

Die Natur ist unser Jungbrunnen.
Keine Hygiene, keine Volkswohlfahrt kann uns das geben,
was die Natur uns bietet.
Fördern wir sie, so fördern wir uns, morden wir sie, so begehen wir Selbstmord.
Hermann Löns

ab

Um einen Tag glücklich zu sein, trinke.
Um eine Woche glücklich zu sein, schlachte ein Schwein.
Um ein Jahr lang glücklich zu sein, heirate.
Um immer glücklich zu sein, schaffe dir einen Garten an.
aus China

ab


Wenn die Vögel singen,
rufen sie dabei die Blumen des Feldes oder sprechen sie mit den Bäumen,
oder ist ihr Gesang nur ein Widerhall dessen, was das Bächlein murmelt?
Der Mensch mit all seiner Klugheit kann nicht verstehen,
was die Vögel sagen oder was der Bach vor sich hinmurmelt oder was die Wellen flüstern,
wenn sie langsam und sanft den Strand berühren.
Der Mensch in all seiner Klugheit kann nicht verstehen,
was der Regen spricht, wenn er auf die Blätter in den Bäumen fällt
oder wenn er aufs Fensterbrett tropft.
Er weiß nicht, was der flüchtige Wind den Blüten zu erzählen hat.
Aber das Herz des Menschen ist imstande,
die Bedeutung dieser Stimmen zu fühlen und zu begreifen.
Oftmals bedient sich die ewige Wahrheit einer geheimnisvollen Sprache.
Seele und Natur unterhalten sich miteinander,
während der Mensch abseits steht, sprachlos und verwirrt.
Und hat der Mensch nicht Tränen vergossen über diese Stimmen?
Sind seine Tränen nicht ein beredtes Zeugnis seines Verstehens?
Khalil Gibran

ab



» Nietzsche
» Kaffee